Menü

Wie wird man Pickel wieder los?

Bis zu einem gewissen Grad sind Pickel in der Pubertät normal. Wenn ihr nur leicht betroffen seid, reichen eine normale Hautpflege, gute Ernährung und regelmäßige Bewegung im Freien völlig aus.

Wenn sich viele eurer Pickel entzünden, ihr also von richtiger Akne betroffen seid, dann solltet ihr euch beim Hautarzt beraten lassen, welche Behandlung erforderlich ist. Denn unbehandelt kann Akne die Lebensqualität stark einschränken, wenn man sich „in seiner Haut“ einfach nicht mehr wohlfühlt. Außerdem können sogar dauerhafte Narben zurückbleiben, die bei den Betroffenen für psychische Belastungen sorgen. Vor Akne- und Pickelnarben könnt ihr euch wirksam schützen, indem ihr nicht an den Pickeln herumdrückt und die Hautunreinheiten rechtzeitig und mit wirkungsvollen Mitteln bekämpft.

FAQ Akne und Hautprobleme

Welche Behandlungsmöglichkeiten gegen Hautunreinheiten und Pickel gibt es?

Es gibt eine Reihe von Präparaten, sowohl für die lokale Behandlung der Haut als auch Präparate zum Schlucken. Zum Teil sind diese Präparate gegen Pickel und Akne frei erhältlich, zum Teil rezeptpflichtig, sodass sie vom Arzt verschrieben werden müssen. Bei schwereren Formen der Akne macht es sehr wohl Sinn, eine lokale Anwendung und geeignete Präparate zum Schlucken zu kombinieren. Bei diesen Fällen solltet ihr auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Gibt es ein natürliches Medikament gegen Pickel und Akne?

Eine Möglichkeit Pickel loszuwerden beruht auf der Einnahme von Lactoferrin. Dabei handelt es sich um ein Eiweiß (Protein), das in der Natur bei Menschen und Tieren vorkommt und welches Eigenschaften besitzt, die Pickel zum Verschwinden bringen. Studien belegen, dass Lactoferrin antientzündlich und antibakteriell wirkt und somit effektiv gegen Hautunreinheiten wirkt – ganz ohne Nebenwirkungen. Dieses Lactoferrin gibt es seit kurzem in Apotheken rezeptfrei unter dem Namen SanDermin® in Kapseln zum Schlucken. Hier erfahrt ihr mehr über dieses natürliche Mittel gegen Pickel.