Menü
Pickelstop Glänzende Haut

Fett & Glanz – nein danke!

Ursachen und Abhilfe bei fettiger, öliger Haut

Glamour & Glow – ja bitte, Fett & Glanz – nein danke! Der Wunsch nach schöner Haut ist gerade in Zeiten, in denen der No-makeup-Trend vorherrscht und mehr Mut zur Natürlichkeit gefordert wird, ein großer. Allerdings ist es so, dass viele Menschen – egal ob jung oder alt –unter fettiger oder glänzender Haut leiden. Die Hautoberfläche weist bei fettiger Haut eine ölige Beschaffenheit auf und ist stark glänzend. Sie ist meist dicker als normale Haut und die Hautporen sind sichtbar vergrößert, was insgesamt zu einem gröberen Hautrelief führt. Fettige Haut kann viele Ursachen haben. Aber grundsätzlich ist eine zu hohe Talgproduktion ausschlaggebend für den ungewünschten Glanz auf der Haut, meist ausgelöst durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt, Stress oder falsche Ernährung. Aber auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten, übermäßiger Tabak- und Alkoholgenuss sorgen für eine erhöhte Talgproduktion.

Adé, öliger Schimmer

Das glänzende Hautbild kann man mit einfachen Tipps reduzieren und sogar loswerden.

Weniger ist mehr

Die Lösung für das Problem ist leider nicht so logisch, wie man auf den ersten Blick meinen mag, denn die regelmäßige bzw. gar übertriebene Reinigung des Gesichts hilft nicht. Peeling, Waschlotion, Serum und Creme: Eine Überdosis an Pflegeprodukten kann die Haut belasten und das führt oft zu einem fettigen Schimmer. Auch exzessives Waschen kann die Talgproduktion der Haut erhöhen. Die Haut will sich nach der Reinigung vor dem Austrocknen schützen und reagiert mit erhöhter Talgproduktion. Ein mildes, an den Hauttyp angepasstes Reinigungsprodukt reicht – zwei Mal täglich angewendet – vollkommen aus. Womit wir schon beim nächsten Thema wären.

Inhaltsstoffe beachten

Schenkt den Inhaltsstoffen beim Kauf von Gesichtscremes und Hautpflegeprodukten mehr Aufmerksamkeit. Die richtige Creme kann helfen, die Öl-Ausschüttung der Haut zu regulieren. Inhaltsstoffe wie Zink und Silizium hemmen die Talgdrüsenproduktion. So ersetzt die Tagescreme das Öl und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit ohne dabei zu fetten. Auch Präparate wie SanDermin, die über einen hohen Gehalt an LACTOFERRIN verfügen, unterstützen den Körper auf natürliche Art beim Kampf gegen fettige Haut.

SOS-Lösung: Blotting Paper

Schon mal was von Blotting Paper gehört? Es handelt sich dabei um eine Art Löschpapier, das den öligen Glanz auf der Haut einfach aufsaugt. Wer sich zwischendurch schnell frisch machen und die glänzende Haut loswerden will benutzt am besten Blotting Paper. Meistens sind es Papiertücher in der Größe eines Taschentuchs, die mit antibakteriellem Puder beschichtet sind. Damit könnt ihr die von Glanz betroffenen Hautpartien abtupfen und die Haut schnell und unkompliziert mattieren. Wichtig: Immer tupfend auf der Hautoberfläche arbeiten und auf keinen Fall schmieren!

Sonnenschutz bei fettiger Haut

Auch fettige Haut braucht Sonnenschutz. Die Zeiten in denen Sonnenschutz klebrig war und dick aufgetragen werden musste sind zum Glück lange vorbei. Jetzt gibt es Cremes, die für besten Schutz und einen tollen Anti-Glanz-Effekt sorgen. Die Inhaltsstoffe Perlit und Zink mattieren den öligen Teint und eine leichte, wasserfeste Textur hinterlässt nicht den Hauch einer schmierigen Schicht auf der Haut. Nicht zu vernachlässigen ist in den Sommermonaten auch das Thema Make-up. Im Sommer greifen viele Frauen zu wasserfestem Make-up. Diese Produkte lassen die Haut allerdings meistens nicht atmen, und es kommt erst recht zu einem Hitzestau und somit zu lästigem Schwitzen inklusive Glanz auf der Haut. Ideal sind ultraleichte Foundations. Sie haben eine extrem flüssige, wasserähnliche Konsistenz, die die Haut erfrischt und nicht zukleistert.

Die Kraft der Natur – DIY

In der Natur und in der Küche finden sich viele Helferlein, die öliger Haut den Kampf ansagen. Eine einfache, erfrischende und schnelle Hilfe gegen fettige Haut ist zum Beispiel die Gurke. Verreibt abends vorm Schlafengehen einfach ein oder zwei Gurkenscheiben auf eurem Gesicht und lasst den „Saft“ über Nacht einwirken. Die Inhaltsstoffe des Gemüses wirken antioxidativ, verkleinern die Poren und verhindern somit den übermäßigen Talgaustritt. Außerdem ist die Gurke reich an Magnesium, Kalium und Vitamin A – wahre Beautybooster für die Haut.

Joghurt bewirkt ebenfalls wahre Wunder bei fettiger Haut. Die Milchsäure in Joghurt beruhigt die Haut und kann den pH-Wert neutralisieren. Sie hilft, überschüssiges Öl auf der Haut zu absorbieren und sorgt für ein mattiertes Gesicht. Einfach 1 EL Naturjoghurt auf das Gesicht auftragen, 15 Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser gründlich abwaschen.

Bildnachweis

shutterstock_©puhhha
shutterstock_©Cookie-Studio
shutterstock_©Africa-Studio
unsplash_©roberto-nickson

Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.