Menü
Pickelstop Auslöser Akne

Auslöser für Akne

Unreine Haut haben die meisten irgendwann einmal im Leben. Es blühen Pickel, Mitesser und Akne im Gesicht, am Hals, am Dekolleté und/oder am Rücken. Laut Statistik leiden acht von zehn Personen an unreiner Haut.

Wird in der Haut überschüssiger Talg gebildet und können gleichzeitig abgestorbene Hautzellen nicht abgestoßen werden, verstopfen Talg und Hautzellen das Haarfollikel. Eine Art Pfropf bildet sich. Ein geschlossener noch weißer Mitesser entsteht. Wandert dieser an die Hautoberfläche, verfärbt er sich durch die Reaktion mit Licht dunkel. Der typische schwarze, offene Mitesser entsteht. Entzündet sich dieser Mitesser durch Bakterien an der Hautoberfläche bildet sich daraus ein eitriger, roter Pickel.

Pickelstop Auslöser Akne

Hormonelle Veränderungen

Die Ursachen für unreine Haut und Akne sind in den meisten Fällen die Hormone – genauer gesagt die Androgene also Sexualhormone. Am häufigsten bildet sich Akne in der Pubertät. Grund dafür ist die hormonelle Veränderung im Körper, die sich auf die Haut meist negativ auswirkt. Durch den Anstieg der Androgene bei pubertierenden Jungen und Mädchen produzieren die Drüsen ein Zuviel an Talg. Die Haut wird fettig und glänzt. Auch Haare fetten in dieser Zeit viel schneller. Doch nicht nur in der Pubertät tritt Akne auf. Auch erwachsene Frauen sind oftmals vor der Menstruation oder während der Schwangerschaft von unreiner Haut betroffen, da sich in dieser Zeit der Hormonspiegel ebenfalls verändert. Generell gilt: unreine Haut wird durch Östrogene eher verhindert, durch Testosteron gefördert.

Weitere Einflussfaktoren für Akne

Nachfolgende Punkte sind zwar nicht Auslöser für unreine Haut, können die Symptome aber durchaus verschlechtern:

  • die Ernährung
  • tierische Milchprodukte
  • Nikotin, Alkohol und Zucker
  • falsche Pflege
  • Medikamente
  • das Klima
Pickelstop Auslöser für Akne

Luftfeuchtigkeit, UV-Strahlung und andere Umweltfaktoren können ebenfalls unreine Haut auslösen bzw. die Symptome verstärken. Akne kann ebenfalls durch Medikamente verursacht oder verschlechtert werden. Beispiele sind Glukokortikoide, Androgene und anabole Steroide, Psychopharmaka oder Neuroleptika. Die Haut als Spiegel der Seele reagiert bei manchen Menschen auch auf psychische Probleme oder Stress. Rauchen gilt als Risikofaktor bei Akne. Zigaretten setzen viele entzündungsfördernde Substanzen frei, die Blutgefäße verengen sich und die Haut wird schlechter mit Sauerstoff versorgt. Die Pflege kann ebenfalls ein Einflussfaktor für Akne sein. Menschen, die von Unreinheiten und fettiger Haut betroffen sind, neigen oftmals dazu, die Haut zu überpflegen. Viel hilft in dem Fall aber nicht viel, sondern kann die Entstehung von Mitessern und Pickeln sogar fördern. Durch aggressive Reinigungsprodukte oder durch zu häufiges Reinigen wird der Säureschutzmantel der Haut angegriffen – diese reagiert mit erhöhter Talgproduktion.

Viele Hautärzte warnen davor, Mitesser auszudrücken. Denn es besteht die Gefahr, dass der Talg ins umliegende Bindegewebe gedrückt wird. Es kommt in Folge zu einer schweren Entzündung und zu noch größeren Pickeln. Werden die Bakterien tiefer in die Haut gedrückt, können sogar große Abszesse (gekapselte Eiterherde) entstehen. Also Hände weg und nur Profis wie eine Kosmetikerin ran lassen!

Wissenschaftler sind sich einig, dass Lebensmittel mit hohem glykämischen Index und Milch bzw. Milchprodukte (tierischer Herkunft) unreine Haut verstärken können. Diese Lebensmittel sind dafür bekannt, die Androgentätigkeit (männliche Hormone) zu stimulieren, die eine – wie oben angeführt – wichtige Rolle bei der Entwicklung von Unreinheiten und Akne spielen.

Abhilfe

Gegen sprießende Pickel und unschöne Mitesser kann man vorgehen: mit geeigneten Reinigungs- und Pflegeprodukten, über spezielle Cremes bis hin zu Medikamenten in Tablettenform für schwere Fälle. Unreine Haut sollte dann mit Medikamenten behandelt werden, wenn die richtige Reinigung und Pflege nicht ausreichen um die Entzündungen der Haut verschwinden zu lassen. Wichtig ist es, den Ursachen für unreine Haut auf den Grund zu gehen.

 

Bildnachweis:

shutterstock_©RomarioIen
shutterstock_©Pressmaster
shutterstock_©Africa Studio
shutterstock_©Olek Lu

Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.